WienGO – Ludwig der STALINIST!

WienGO

Ludwig hat Wien mit seinen Zwangsmethoden, von der lebenswertesten Zeit zum Faschistischen Gulag gemacht. Wien wurde vom Economist von der lebenswertesten Stadt 2019 auf Platz 12 2021 herabgestuft.

Dieser Ludwig ist ein Stalinist und wahrscheinlich auch ein Soziopath, dem es Freude bereitet die Menschen zu quälen. So einen verschlagenen, zerstörerischen und menschenfeindlichen Bürgermeister hat Wien in seiner langen Geschichte noch nicht erlebt. Er muß – mit seinen ParteiKollegen Hacker und Rendi-Wagner– psychiatrisch untersucht werden. Andernfalls, wird er noch weiterhin immensen Schaden für Wien anrichten!

Der Rathausmann mit der GOLDENEN COVID NASE

Die SPÖ Bonzen haben diktatorisch die Covid PlanDemie gegen die Bürger Wiens genützt! Dabei ist viel Geld geflossen. In welche Taschen? Haben sich die Genossen bereichert? Das muß 2022 untersucht werden!

Als Bürger von Wien fordern wir eine Untersuchung wie die Entscheidungen und in welche Taschen die Covid Millionen der Stadt Wien geflossen sind. Wir wollen wissen welche Genossenbonzen sich eine Goldene Covid Nase verdient haben. Hier stinkt der Korruputionsverdacht aus allen Wiener Kanälen.

Warum haben Ludwig, Hacker und Rendi-Wagner die Totale Maskenpflicht, Lockdowns, das 3-G Regime, den Impfzwang für Alle immer betrieben?
Gesundheitsgründe sind es nicht!
Sondern Machtgelüste, Bürgerkontrolle und Unterdrückung sowie Cash is King, klingeling…. Es ist Zeit für das Covid-Tribunal!

Fazit

Die Corona Pandemie wurde von der SPÖ /NEOS Regierung in Wien genützt um unverhältnismäßige Zwangsmethoden wie Maskenpflicht, Lockdowns, G-Diktatur, ImpfZwang für Alle eingeführt.

Das hat einen immensen wirtschaftlichen, gesundheitlichen und sozialen Schaden angerichtet. Daher müssen sich die Verantwortlichen, für den von ihnen verursachten Schaden, vor einem Covid Tribunal verantworten

Österreich wählt 2022 einen Bundespräsidenten. Van der Bellen tritt wieder an. Politiker, die Kindeskinder der Austrofaschisten, Stalinisten und Kellernazis wie Sobotka, Nehammer, Mikl-Leitner, Ludwig, Rendi-Wagner, Kogler, Meinl-Reisinger, sind verschlagene Faschisten, die nur vorgeben Demokraten zu sein. Die FPÖ spielt wahrscheinlich den “Bad Cop” in diesem lausigen Spiel.

Das haben sie durch ihre Maßnahmen während der Covid Pandemie bestätigt: Aushebelung der Grundgesetze, Maskenzwang, Lockdowns, G-Regelung, Impfzwang, Gleichschaltung der Medien.Ihr Ziel ist die TotalKontrolle und Totalüberwachung der Gesellschaft mit Digitalen Mitteln: DER DIGITALE GULAG!

Die Mehrheit des Volkes ist zu dumm, um die hinterhältigen Machenschaften dieser niederträchtigen FaschistenTruppe zu durchschauen. Die Ursache ist im Schul-und Erziehungssystem zu suchen, wo nur beschreibendes Auswendiglernen von den Schülern verlangt wird während kritisches Denken, Schreiben und Argumentieren nicht erwünscht ist und gewollt wird,.Das würde ja das verkommene Machtsystem: Die korrupte Untertanendiktatur in Frage stellen und letzlich verändern.

Besonders die SozialDemokratie (Ludwig,Hacker,Rendi-Wagner) hat in der Covid-Pandemie durch aktives Installieren von diktatorischen Maßnahmen wie Maskenpflicht, Lockdowns und Impfzwang demonstriert, dass sie weit von ihren Idealen abgerückt ist, den kritischen, neuen Menschen durch umfassende Bildung zu “schaffen”. Sie ist nun eine diktatorisch faschistiche Kaderpartei. Viktor Adler, Otto Bauer und Bruno Kreisky schütteln ihre weisen Köpfe und meinen nur: Denn sie wissen nicht was sie tun!
Sie- die sozialistische Partei Österreich, ist eine diktatorisch geführte, stalinistische Partei. Die Menschen sind Mittel für die Bonzen, um Ihre soziopathischen Machtgelüste zu befriedigen und sonst gar nichts.
Daher werden 2022 nur wenige Menschen -wie 1938- dagegenhalten und die Demokratie aktiv verteidigen
Ich fürchte daher Österreich ist auf dem Weg in die immerwährende Diktatur! 25.5.2022